Was meine Schülerinnen sagen

 
 

Magdalena F. (seit 2012)

>> Christina unterstützt mich und meinen Camargue-Wallach Merlin schon von Beginn seiner Ausbildung an. Sie zeigte mir damals zuerst, wie man ein Pferd korrekt und gesundheitsfördernd longiert, half mir beim Anreiten, beim Erarbeiten von Lektionen an der Hand und auch bei den ein oder anderen Zirkuslektionen. Auch ihr enormes Wissen abseits des Reitplatzes öffnete mir immer wieder die Augen. Es ist ihr ein großes Anliegen, dem Pferd nicht nur während des Trainings zu besserer Gesundheit zu verhelfen. Auch die naturnahe Fütterung, eine korrekte Hufbearbeitung und die passende Ausrüstung spielen für sie eine wichtige Rolle. Dieser ganzheitliche Ansatz geht auch im Training bis zu hohen Lektionen nicht verloren. Immer hat sie einen Blick auf den ausbalancierten Sitz des Reiters, ebenso wie sie jederzeit die momentan passende Übung findet, um das Pferd unter Berücksichtigung seiner natürlichen Schiefe ins Gleichgewicht zu bringen. Die Gymnastizierung vom Genick bis zur Schweifspitze und ein losgelassenes, freudig mitarbeitendes Pferd ergeben sich durch ihren individuellen und sinnvoll aufgebauten Unterricht dabei ganz von alleine. Mein Pferd ist sehr gerne in ihrer Nähe und wirkt nie unwillig während den Einheiten, da sie durch ihre ruhige und immer positive und freundliche Art, ganz gewaltfrei und über die feinsten Hilfen kommunizieren kann.
Ich kann Unterricht mit Christina auf jeden Fall weiterempfehlen, was ich durch meine nun schon 6 Jahre langen Treue nur bestätigen kann. Unabhängig davon, ob man sich reiterlich weiterentwickeln will, beim korrekten Longieren, Zirkuslektionen, der Arbeit an der Hand, oder im täglichen Umgang mit dem Pferd. Hier ist jeder, egal welcher Rasse und welchen Ausbildungsstandes in guten Händen. <<

 
 

Larissa Z. (2013-2018)

>> Fünf Jahre lang war ich Mitreiterin bei Christina und Maracuja. Die Zeit war unglaublich lehrreich und spannend. Durch Christina habe ich viele mir vollkommen neue Arbeitskonzepte kennengelernt und für mich übernommen sowie meinen gesamten Pferdeumgang neu durchdacht. Zu Beginn unserer gemeinsamen Zeit stand Maracuja noch am Anfang ihrer Ausbildung. Diese ersten Jahre waren besonders lehrreich, da Christina mich in die Grundausbildung ihrer doch recht anspruchsvollen Haflingerstute voll mit eingebunden hat. Vor allem in der Bodenarbeit, damals am Kappzaum und nach „Longenkurs“ (Babette Teschen) sowie heute klassisch und an der Trense, manchmal auch in Freiarbeit, konnte ich vollkommen neue Ansätze kennenlernen. Christina achtete in unseren gemeinsamen Einheiten immer sehr auf Pferd und Reiterin, auf Körpersprache und Signalklarheit. So wurde ich gerade zu Beginn mit vielen sich tief verankerten Unstimmigkeiten meiner eigenen bisherigen Ausbildung konfrontiert.
Auch reiterlich hat Christina mich eindeutig weitergebracht. Besonders meine Feinfühligkeit, das Achten auf Taktreinheit, die Aufmerksamkeit und Zufriedenheit des Pferdes sowie das Erspüren von körperlichen Blockaden hat Christina immer stark gefördert. Im Hinblick auf meinen Sitz und die Wahrnehmung meines eigenen Körpers hat Christina mir vor allem durch das Centered-Riding-Training viel geholfen. In Sitzlongen sowie freie Unterrichtseinheiten hat sie mir viele hilfreiche Bilder vermittelt und Atemtraining mit mir gemacht, was mir stark geholfen hat, das "Kämpfen" mit der eigensinnigen Haflingerstute zu vermeiden und uns beiden das Reiten so angenehm wie möglich zu gestalten. Wir haben viel hinterfragt und diskutiert und trotzdem kam Spaß und Leichtigkeit für Pferd und Reiterin nie zu kurz.
Ergonomie und die Biomechanik des Pferdes spielen eine große Rolle in Christinas Arbeit. Somit steht hinter jeder Lektion vor allem die "Sinnhaftigkeit" für die Ausbildung des Pferdes. Christina hat mir klassische Lektionen beigebracht, die über meinen ursprünglichen Anspruch deutlich hinausgingen, mit Leichtigkeit zu reiten. <<

 
 

Magdalena J. (2018)

>> Ich hatte nun einige Unterrichtseinheiten bei Christina und bin dadurch um einiges weitergekommen. Sie hat einen Blick dafür, meine Schwachpunkte zu erkennen und Lösungsansätze zu finden. Vor allem die Bilder, welche sie mir vorschlägt, helfen mir sehr bei der richtigen Umsetzung. Ich finde es auch toll, dass wir Übungen zuerst am Boden und dann erst am Pferd ausprobieren. Insgesamt gibt mir Christinas Unterricht ein besseres Körpergefühl und damit auch bessere Voraussetzungen für gutes Reiten. <<

 

Centered Lightness

Christina Weißenböck

+43 (0) 6506860270

©2020 Centered Lightness Christina Weißenböck