2012_04_03_SW_Longe.jpg

Sitzschulung

 

Besser sitzen, besser reiten

Als Centered Riding® Ausbilderin Level I ist mir der korrekte Reitersitz ein besonderes Anliegen.

Nur, wenn man selbst losgelassen ist, kann auch das Pferd loslassen. Nur, wenn man mit dem eigenen Körper umgehen kann, kann man auch den Körper des Pferdes kontrollieren und es in seinen Bewegungen unterstützen. Nur, wenn Pferd und Mensch zu einer Einheit verschmelzen, ist gutes Reiten möglich.

Mittels Bildern, Atemtechniken und Feldenkrais-Übungen möchte ich dir zu einem zentrierten Körpergefühl verhelfen.

Möchtest du Intensiv-Unterricht erhalten, kannst du gerne zu mir nach Wien (22. Bezirk, öffentlich erreichbar) kommen und auf meinem Longenpferd ein neues Körpergefühl kennen lernen (Gewichtsbeschränkung 70 kg).

 
 

Centered Riding - Beispiel Körperarbeit im Stand

Links: vorher - die Reiterin scheint dressurmäßig zu sitzen, bei genauerem Hinsehen erkennt man angespannte Körperpartien (Beine mitsamt verdrehten Fußgelenken, Rücken, Schultern, Arme), der Oberkörper ist aus der Balance (zu weit nach vorne geneigt)
Rechts: nachher - die Reiterin sitzt locker und im Lot, der Schwerpunkt ist tiefer, das Pferd ist entspannter und besser ausbalanciert

2019_09_05_KS_Körperarbeit vorher.jpg
2019_09_05_KS_Körperarbeit nachher.jpg
 
Centered RidingLogo.jpg

Centered Riding - Reiten aus der Körpermitte

Centered Riding ist keine bestimmte Reitmethode, sondern erklärt das "Wie" der Reiterhilfen. Centered Riding ist daher in jeder Reitweise anwendbar - es ist zudem nicht nur auf das Reiten begrenzt, sondern auch am Boden oder im Alltag anwendbar! 

Die vier Grundlagen von Centered Riding sind:
Sanfte Augen - der weite, weiche Blick öffnet das Sichtfeld, verbessert die Wahrnehmung
Atmung - tiefes Atmen ermöglicht Entspannung und gibt Energie
Bausteine ​​- fördern das Gleichgewicht, verbessern die Einwirkung 
Zentrieren - verleiht Stabilität, lässt dich zu einer Einheit mit deinem Pferd werden